Der Bücherschrank

Ein offener Bücherschrank ist für alle Bürgerinnen und Bürger geöffnet, an jedem Tag im Jahr! Nehmen Sie einfach ein Buch mit, das Sie gerne lesen möchten. Behalten Sie es oder bringen Sie es zurück, damit auch andere es lesen können. Oder Sie stellen ein anderes Buch hinein, das Sie für lesenswert halten. So sind immer genügend Bücher für alle da. Wenn Sie zu Hause ganz viele Bücher haben, die Sie verschenken möchten, dann bringen Sie bitte nur so viele, wie in den Schrank hineinpassen.
Viel Spaß beim Lesen, Tauschen und Diskutieren!

Aktuelles

 

Kulturwochenende am Ackermannbogen       
Fr 28. – So 30. Juni 2019

Lesung und Klaviermusik am Bücherschrank!
Am Sonntag, 30. Juni  um 12 Uhr wird gelesen und Klavier gespielt unter dem Motto „Verweilen und Lauschen“. Heinrich Blank liest Zufälliges aus dem Bücherschrank, Kilian Leypold aus seinem Jugendbuch „Krähen gegen Ratten“ und dazu Klaviermusik!
Ort:  Stadtplatz Ackermannbogen, am Bücherschrank

mehr unter:     kulturwochenende 2019


Neuer Bücherschrank in Aubing!

Am 29. Juni gibt es eine kleine Feier zur Eröffnung. Standort ist Giglweg 6 bei der Kirche St. Quirin. Träger ist der Verein „1000 Jahre Urkunde Aubing!
Wir wünschen viel Spass beim Tauschen und Lesen!

 

Zum Welttag des Buches 2019:
Bücherschrankgeschichten gesucht!
Urbanlife e.G. und Bokx (die Entwickler unserer Bücherschränke) suchen die besonderen Geschichten, die am „Offenen Bücherschrank“ passiert sind. Die besten sollen am 28.09.2019 in Köln ausgezeichnet werden.
Machen Sie mit!

Infos: Welttag des Buches 2019-1

 

„München dankt“
an zwei Bücherpatinnen unseres Bücherschranks am
Nordbad!
Bei unserem letzten Treffen mit den Patinnen und Paten der Bücherschränke wurden im Namen des Oberbürgermeisters der Landeshauptstadt München Ehrenurkunden an zwei äußerst aktive und engagierte Patinnen übergeben:

Babeth Beitinger und Petra Stockemer

Mit der Auszeichnung „München dankt!“ wird Dank und Anerkennung für Bürger-schaftliches Engagement für die Stadtgesellschaft München zum Ausdruck gebracht. Sie trägt zu einer neuen Form der
Anerkennungskultur bei, dokumentiert informell erworbene oder geförderte Kompetenzen und erfüllt einen einheitlichen und qualitativ hochwertigen Standard.
„München dankt!“ kann allen Bürgerschaftlich Engagierten verliehen werden, die sich beispielhaft für die Gesellschaft einsetzen.
Der Verein Offene Bücherschränke Schwabing West e.V. gratuliert und dankt Frau Beitinger und Frau Stockemer!

„Stadtlesen“ in den Münchner Stadtbezirken:
es geht immer weiter mit neuen Bücherschränken!
Allein im Jahr 2018 wurden acht  neue Schränke aufgestellt.
Im  Jahr 2019 sind bereits 2 Standorte dazu gekommen, weitere sind  geplant.

NeuhausenLaim, die Isarvorstadt, die Maxvorstadt die Lerchenau und Waldperlach sind mittlerweile ebenfalls mit Bücherschränken versorgt. Und auch  im Haus der Münchenstift an der Rümannstraße können Bücher getauscht werden: von Seniorinnen und Senioren und von Menschen aus der Nachbarschaft!

 

 

 

  Maxvorstadt:
  der neue Schrank am Rudi-Hierl-Platz.

 

Wir gratulieren und wünschen viel Spass und gute Gespräche
rund um die neuen  Bücherschränke!

 

Standorte in Schwabing-West

Der erste Münchner Bücherschrank steht am Nordbad, an der Ecke Schleißheimer- Elisabethstraße. Er hat sich zu einem Treffpunkt der Schwabinger entwickelt:  Bücher werden getauscht, es wird diskutiert, geplauscht und beraten, die Bücher finden reißenden Absatz. Und unsere emsigen Bücherpatinnen und –paten sorgen für eine gute Präsentation der literarischen Werke! Mittlerweile gibt es nun auch Sitzgelegenheiten für diejenigen, die gerne vor Ort schmökern möchten.
Dieser Bücherschrank wurde gefördert durch den Bezirksausschuss Schwabing-West der Landeshauptstadt München und die Nemetschek Stiftung.

Anfahrt
U 2 Hohenzollernplatz, Tram 12 und 27, Bus 53, 154 und 59 Nordbad

 


Unser zweiter Bücherschrank steht  am Stadtplatz des Neubauquartiers  am Ackermannbogen (Petra-Kelly-Straße).
Auch dieser Bücherschrank wurde gefördert durch den Bezirksausschuss
Schwabing-West der Landeshauptstadt München.

Anfahrt
Bus 59 Georg-Birk-Straße oder Tram 12, Bus 53 Barbarastraße